Home » Unternehmen » Geschichte

Automation trifft CO2-Schneestrahlreinigung

1960er

Aus dem Betriebsmittelbau der Uhrentechnik Schwarzwald (U.T.S.) entsteht die ecotec GmbH als Hersteller von Montagelinien für die Uhren- und Feinwerktechnik.


1980er

Die ecotec GmbH ersetzt mehr und mehr in Produktionslinien manuelle Tätigkeiten durch automatische Lösungen und wird Spezialist für automatisches Kolbenlöten für die Automotive- und Elektroindustrie.


1997

Gründung der acp – advanced clean production GmbH als Spin-off des Stuttgarter Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)


2001

Die ecotec etabliert sich als Hersteller automatischer Anlagen für elektromechanische Produkte in Automotive und Elektrotechnik: Taktzeit 3 Sekunden, komplexe Produktionsanlagen.


2002

Die acp GmbH liefert erstmalig automatisierte CO2-Schneestrahlapplikationen für die selektive Reinigung hochempfindlicher Hightech-Produkte.


2004

Übernahme der ecotec GmbH durch die ACI und Umbenennung der ecotec GmbH in die ACI ecoTec GmbH & Co. KG


2006

Die ACI ecotec liefert u.a. Montageanlagen für die Herstellung von Einspritztechnik, Magnetventilen, umspritzte Stanzgitter und Micro-Schrittmotoren.


2008

Die ACI ecoTec GmbH liefert Komponenten und Produktionsanlagen für die kristalline und Dünnschicht-Photovoltaik.

Die acp GmbH liefert erstmalig großflächige Reinigungslösungen für die Reinigung von Stoßfängern vor dem Lackieren.


2010

Die ACI ecoTec GmbH baut Spezialanlagen für eine neuartige Kontaktierung und Verschaltung von Hochleistungsphotovoltaik-Modulen.


2012

Die acp GmbH stellt Reinigungsmodule für Kunststoffanbauteile in der ersten Elektroauto-Produktion in Deutschland her und verdrängt dabei die traditionelle Nassreinigung.


2014

Gründung der ACI AG und Fokussierung auf Montage- und Prozessanlagen für Mechatronik, Medizintechnik und Feinwerktechnik.


2018

Verschmelzung der ACI AG und der acp – advanced clean production GmbH zur acp systems AG